Kunst auf der Überholspur

Heinz Tesch in der schlafkultur

Einzigartige Ergebnisse einer langjährigen und vielfältigen Arbeit gab es vom 27.09. – 30.11.2013 in der schlafkultur zu sehen.
Heinz Tesch hat sich gleich zweifach den Kunstwerken auf zwei und vier Rädern verschrieben: Als leidenschaftlicher Fotograf hält er mit einer fesselnden Liebe zum Detail Technik und Motoren im Bild fest, sammelt und bearbeitet sie, entwickelt dabei seinen ganz eigenen Stil und eröffnet völlig neue Blickwinkel auf die dargestellten Motive.
Aber nicht nur das: Tesch sammelt Fahrzeugteile und verwandelt sie dann mittels Airbrush zu atemberaubenden Kunstwerken. Er malt schon seit Kindheitstagen, Maler- und Lackierer hat er gelernt und irgendwann ergab sich durch seine Begeisterung für Technik und Motoren eine sehr ausgefallene Kunstform. In seiner heimischen Werkstatt entstehen traumhafte Ideenreisen in Airbrush-Technik. Es lohnte sich also am 27. September in der schalfkultur einen „Boxenstop“ einzulegen.

tesch_01 tesch_02 tesch_03

nach oben