Hanna Jach zu Gast in der schlafkultur Viersen

Ausstellung vom 19. Juni bis 10. September 2015.

schlafkultur Viersen lädt ein: gehen Sie auf die Reise mit der deutschen Künstlerin Hanna Jach. Sie veranschaulicht die
Beweglichkeit von Bildern, indem sie erkennbare Transportverpackungen für Gebrauchswaren als Leinwände nutzt.
„Ich betrachte das Bild als eine komprimierte Denkeinheit. Hier wird zeigend gedacht. In meinen abstrakten Bildern habe
ich aus der Farbe heraus versucht, zeichenhaft das kreative Potential der Ideen zu erfassen.“ Hanna Jach möchte zum
Nachdenken über die philosophische Dimension des „Bildes-an-sich“ anregen. Die Gäste der schlafkultur wird sie persönlich
durch die Ausstellung führen. Bei einem Glas Sekt gibt es dabei wie immer Gelegenheit zum Gedankenaustausch
mit der Künstlerin.

Amor Kind_(Child) IMG_4208

Die vierfache Mutter lebt in Hannover und Berlin. Die studierte Germanistin arbeitet seit 25 Jahren sehr
erfolgreich als Malerin. Rund 250.000 Kunstdrucke mit ausdrucksstarken Motiven wechselten in den
vergangenen Jahren ihre Besitzer. Einen Höhepunkt ihres künstlerischen Schaffens bildete eine Ausstellung
in der Agora Gallery in New York, von der sie bereits seit 2011 vertreten wird.

 

Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung wird dann noch bis zum 10. September zu den normalen Öffnungszeiten der schlafkultur zu sehen sein.

 

Informationen über Hanna Jach und ihre Kunst finden Sie hier:
www.hanna-jach.de

 

 

 

 

 

 

 

nach oben